Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'AGPressGraph\manipulator' does not have a method 'httpsCanonicalURL' in /home/.sites/625/site1284/web/blog01/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Archive for the ‘eat light’ Category

* adding joy to your salad …

Posted on September 30th, 2018 by seesternrea. Filed under creativity, eat light, eat with kids, healthy food, recipe.


in need of new salad powers?

i have long promised and finally written down in text two of my favourite dressing recipes
they are easy to prepare – also in advance – you can keep them ready in the fridge for about a week:

 

 

the first one is very typical Austrian combining dark green gold pumpkin seed oil with a hint of sweet
as well as mustard spiced:

2 tbs pumpkin seed oil,
2 tbs mustard,
1 teaspoon muscovado sugar or honey,
2tbs white balsamico vinegar,
a pinch of salt … mix
and emulsify well. if it is quite solid you can add just a little water …

it is classic and nice with cucumbers or runner beans (käferbohnen), but also goes well with green salad or broccoli …

 

 

the second is my very favourite one, it is a light white-coloured dressing,
which is just lovely on greens. the amount is quite big, as it is a bit hard to split and use half an egg.
but it stores well in the fridge filled into clean, sterilised bottles. and if it should be still too much to use, give some to your neighbour …

one egg
1/3 l rapsseed oil
30 grams of salt
1-2 shallots
one glove of garlic
240 ml water
125 ml white vinegar

emulsify, easily done with a high speed blender and fill into bottles …

enjoy!

Tags: , , , , .



* Tom YUM

Posted on November 24th, 2016 by seesternrea. Filed under asian food, eat light, healthy food, recipe.


tom yumthis vegan version is my favourite one of the thai soups.
most often and traditionally this heart warming fragant soup is served with shrimps.

it is integrating the delicate lemongrass and lime flavours with the slightly stingy taste of the gorgeous ivory galangal root. the amounts below are an approximate, but the essential challenge lies in balancing the sweet and sour flavours.

 

ingredients:

1 red onion or 3 shallots
3 stalks lemongrass
100 g galangal root
150 g cilantro roots
5 kaffir lime leaves
1-2 bird eye chilies
(all sliced)

1 tbs coconut oil
2-3 tbs palm sugar, can be substituted by raw cane sugar

3 tbs tomato paste
1 lime
salt

fry the basic ingredients in the coconut oil and add 1 tbs sugar.
as soon as the onions get transparent, add tomato paste and 1 litre of boiling water, close the lid and simmer for approximately 20 minutes.

then let the soup cool down and rest for a couple of hours and drain the liquid from the rest. bring it to a boil and add vegetables. let them boil in the soup until they are firm to the bite. it is also time to season the soup with additional sugar, lime jiuce and salt.

vegetables, which suit this soup are tomatoes, mangetouts and fennel. also mushrooms make a good pairing. these ingredients are ideally finely sliced.
serve with plain rice and enjoy!

Save

Tags: , , , , , , .



* oliventapenade … und pasta mit fenchel, erbsen und ziegenkäse

Posted on February 13th, 2016 by seesternrea. Filed under eat light.


für die tapenade …

200 g schwarze oliven entkernt
4 sardellenfilets
2 getrocknete tomaten
eine prise zucker
eine prise piment d’espelette
eine prise pfeffer
4 el olivenöl

mit dem stabmixer grob pürieren …
die tapenade hält sich in einem schraubglas im kühlschrank ohne problem für eine woche.

sie eignet sich wunderbar für einen schnellen toast mit ruccula und ziegenkäse
oder einfach auf ein stück schwarzbrot …

oliventapenade

oliventapenade

für die pasta …

eine kleine zwiebel fein würfeln
und in einer pfanne mit olivenöl glasig anbraten
eine fenchelknolle fein schneiden
und mit dem zwiebel mitbraten
zwei minuten später erbsenschoten dazugeben …

parallel dazu spaghetti kochen und in ein sieb geben.
ein wenig von dem kochwasser mit 5 el tapenade mischen,
zum gemüse giessen und die spaghetti zugeben.
100g geschnittenen st. maure unter die heisse pasta rühren.
pfeffer, salz nach geschmack …

 

pasta mit fenchel, st.maure und oliventapenade

pasta mit fenchel, st.maure und oliventapenade

… enjoy!

 

Tags: , , , , , , , , , .



* quinoa on the mat …

Posted on February 13th, 2016 by seesternrea. Filed under asian food, creativity, eat light, healthy food, recipe.


concerned about adding extra nutritional value for my sushi lovers, i’ve experimented with quinoa instead of rice.
it really tastes surprisingly delicious with the typical sushi dressing mix of vinegar, sugar and salt.

of course quinoa has by no means the stickiness that sushi rice offers. so nigiri style is not really possible
and rolling maki deserves some patience and practice.
i will investigate in some agent for improving the stickiness factor …

 

quinoa on the mat

quinoa on the mat

.



* mango joghurt creme … mit nussbiscuit

Posted on August 15th, 2015 by seesternrea. Filed under caterings, eat light, eat with kids, patisserie, recipe.


dieses rezept ist ein all time favourite meiner kunden und auch in der familie …
oft als torte … oft auch im glas mit einer schönen hippe und blauen blüten …

flaming mango nut cream cake 2

das nussbiscuit ist ein rezept meiner oma:

6 ei weiss
1 prise salz
mit 50 g staubzucker zu schnee schlagen

6 dotter
mit 150 g zucker
zitronenzeste und zimt schaumig rühren

210 g nüsse der saison (haselnuss, walnuss oder mandel) mahlen
und mit schnee unterheben
bei 180°c backen bis fertig, ca. 20 min. mit nadelprobe

für die creme
500 ml joghurt
250 ml mangocreme (dose asiate)
vanille
zucker oder honig nach geschmack
1 prise salz
mischen

5 blatt gelatine einweichen und auflösen
500 ml sahne cremig aber nicht fest schlagen

etwas sahne zur gelatine geben, gut rühren
und den rest zur joghurtcreme
gelatine mit sahne dazu.

als torte geht das ganze auch, dann braucht man noch 2 zusätzliche blätter gelatine in der creme
und einen mürbteigboden.

obenauf kommt die restliche mangocreme …
enjoy!

mango mousse tarte 1

 

Tags: , , , , .



* frühlingsblütenbutter

Posted on May 28th, 2015 by seesternrea. Filed under caterings, creativity, eat light, flowers, healthiness, healthy food.


frühlingsblütenbutter

Das Wetter verwöhnte uns letzhin ja nicht unbedingt mit lauer Maienluft und Blütenduft, der in solcher liegen kann, doch die Eisheiligen, die nicht gehen wollten, konservierten ganz gut die Blüten …

Für meine Frühlingskräuterbutter verwende ich Wildkräuter aus dem Garten.

Blauer Kriechender Günsel …
herb-süss und leicht bitter
Rosa Wiesenschaumkraut …
ist im Geschmack ähnlich wie Brunnenkresse, nur zarter und etwas mehr senfähnlich.
Gelbe Löwenzahnblüten …
schmecken süss und leicht bitter im Abgang.
Weisser Sauerklee …
besticht durch seine feine doch prägnante Säure.
Violette Taubnesseln …
schmecken würzig-grasig.

100g gemischte Blüten pflücken,
am besten bei trockener Witterung und vormittags
kurz vor der Zubereitung.
Die Blüten abwaschen und trockentupfen, die Löwenzähnblütenblätter abzupfen.
200g Butter mit Meersalz (Sel marine gris, gemörsert) schaumig rühren,
mit Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und die genannten Frühlingsblüten
Das Blütenmaterial unter die Butter rühren, in alte Butter- Model pressen
oder mit den Händen formen. Eventuell kurz kühl stellen.

Zu Spargel und Salzkartoffeln servieren.

L1110466

Tags: , , , , , , , , , , .



* glück gerollt

Posted on July 31st, 2014 by seesternrea. Filed under asian food, creativity, eat light, flowers, german, healthy food, recipe.


 

sommerrollen

es ist nun schon einige jahre her, dass ich mit fleisch und blut tief in das vietnamesische leben, die kultur und damit unzertrennlich des landes unvergleichliche küche eingetaucht bin.

meinen lieben vietnamesischen freunden, die mich damals vor einem endlosen, aber nicht mehr herausfordernden büroalltag als pr assistentin in einer japanischen firma retteten, verdanke ich meine leidenschaft, die mich wohl ein leben lang nicht mehr verlassen wird. sie führten damals in münchen einen wunderbaren asienladen, den marché de saigon, in dem ich mir fast jeden abend am heimweg kurz vor ladenschluss produkte für meine kochexperimente besorgte.

bald waren wir beste freunde und ich übernahm nicht nur die ladendekoration, verkochte das essen, dessen mindesthaltbarkeit fällig war und bekam von ngo, meiner strengen lehrerin, geradlinige kritik und ermunternde kommentare zu den rezepten.
diese sind bekanntlich unter vietnamesen derart geheim, dass sie oft nicht einmal  innerhalb der familie weitergegeben werden. in zwei längeren aufenthalten bei der familie meiner freunde durfte ich dann noch viel mehr lernen, essen und erleben.

besonders faszinierten mich goi cuon, die sogenannten glücksrollen, die in zart transparentes reispapier,
die traditionellerweise schweinebauch, scampi, reisnudeln, sojasprossen, salat und chinesischen schnittlauch beinhalten.
weil ich nicht ein sehr grosser fleisch-fan bin und auch nicht einmal bio-scampi mit gutem gewissen kaufen kann, habe ich mir bald eine neue variante mit tofu ausgedacht. STOP, ich meine nicht diesen langweiligen geschmacklosen tofu, den wir bei uns meist vorgesetzt bekommen. ich meine richtig feinen, saftigen und mit ingwer, knoblauch und frühlingszwiebeln sojasauce geschmorten tofu. dessen rezept habe ich ich china kennengelernt.

1 pkg. reispapier vietnamesisch
1 kopf salat oder diversen pflücksalat wie eichblatt, vogerlsalat
1 bund thaibasilikum
2 bund koriander
diverse essbare blüten

für den tofu
2 packungen festen tofu (á 400g)
1 bund frühlings zwiebel, weiss und grün separat in feine ringe gehackt
1 stück ingwer à 5 cm, fein gehackt
2 knoblauchzehen, fein gehackt
pflanzenöl zum fritieren
dunkle und helle sojasauce
brauner zucker
tofu in grosse würfel schneiden, etwas abtupfen und goldbraun fritieren.
dann frühlingszwiebelweiss und knoblauch mit ein wenig zucker glasig anbraten,
tofu und ingwer zugeben, 1 el dunkle und 4 el helle sojasauce beigeben.
die hitze reduzieren und bei geschlossenem deckel ca. 20 minuten schmoren lassen.
am ende frühlingszwiebelgrün beigeben.

hoisinsauce
die originalsauce aus dem laden ist ok, ppst, aber  richtig wunderbar schmeckt sie,
wenn man sie zu gleichen teilen mit erdnusscreme und marillenmarmelade (ja wirklich!) mischt.

dann noch 2 knoblauchzehen fein hacken, goldbraun fritieren und mit ein wenig chiliflocken unterrühren.
vor dem servieren sollte man die hoisinsauce auch ein wenig mit wasser verdünnen, damit das dippen leichter geht.
zum schluss werden noch geröstete und gehackte cachews oder erdnüssen auf die sauce gestreut …
reispapier je kurz in lauwarmen wasser eintauchen,
mit salat, blüten, kräutern und tofu belegen, die seiten einfalten und dann von unten nach oben mit leichten druck einrollen.

die fertigen rollen am besten sofort servieren im ganzen zum dippen oder leicht angeschnitten mit der hoisinsauce am teller …

 

enjoy!

 

L1090509

 

 

Tags: , , , , , , , , .



* pollen und honig dressing

Posted on July 8th, 2014 by seesternrea. Filed under eat light, eat with kids, german, healthy food, recipe.


honey and pollen dressing m.of

honey and pollen dressing ... vinaigrette

honey and pollen mustard dressing

 

nachdem ich ungefähr die hälfte meines salates für die kleinen wühlmäuse und die schnecken gepflanzt habe, hat nun doch genug überlebt, um meine familie den sommer über mit frischem salat zu versorgen …

weil wir bienen haben und somit honig und pollen, habe ich mir dieses rezept ausgedacht, um meinen kindern mit leichter süsse den grünen salat wieder näher zu bringen. nun sind sie ganz wild darauf.

3 el olivenöl
3 el balsamico bianco
1 el honig
1 kl.el dijonsenf
1 tl meersalz
pfeffer
alles in salatschüssel zu vinaigrette rühren
pollen daraufstreuen

und gewaschene, geschleuderte salatblätter
auf das dressing geben
und mischen

Tags: , , , , , .



* rea gemüsetorte

Posted on August 24th, 2012 by seesternrea. Filed under eat light, german, healthy food, recipe.


sommergefühl …

150g mehl dinkel
50g butter, kalt in würfeln
3 el olivenöl
1 ei
salz
zu mürbteig verarbeiten

ein blech mit zucchini und auberginenscheiben füllen
mit öl, salz und pfeffer, chili und gehackten frischen kräutern (oregano, rosmarin, ysop, mayoran) grillen (250°c grill mit umluft)

in springform mürbteigboden ausrollen, einstechen und vorbacken (unter dem blech mit gegrilltem möglich)

4 grosse tomaten und 200g feta aufschneiden
geröstete walnüsse und getrocknete tomaten mit olivenöl zu pesto verarbeiten

gegrilltes gemüse, tomaten, käse und pesto in schichten auf den mürbteig geben
und noch kurz bei 180°c überbacken
mit frischen gehackten kräutern bestreuen
und mit sauerrahm oder schafjoghurt servieren …

Tags: , , , , , , .



* “lipstick salad”

Posted on October 11th, 2011 by seesternrea. Filed under eat light, eat with kids, healthy food, just thinking of....


recenty my hands look barely acceptable … all coloured from harvesting walnuts, working plums into numerous tarte tartins and dried ones … and from the beets …

but when it comes to make little kids enjoy new tastes, the colour is a very helpful tool …
we eat “lipstick salad”, compare tongues and … so having a try is rather easy.

lip stick salad:
grate raw red beets and peeled apples,
marinate with walnut oil, apple vinegar, cane sugar, a little cayenne pepper, long pepper and salt,
add roasted nuts just before serving …

Tags: , , .



Flickr

categories

calendar

November 2018
M T W T F S S
« Sep    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

friends

links

tags

Pages